Hausratversicherung als Vollkasko dank ERGO

Geschrieben von am 23. Dezember 2011

Die ERGO und ERGO Direkt Versicherungen haben ein neues Produkt entwickelt, das es so bisher in Deutschland noch nicht gab. Eine Vollkaskoversicherung für ein besonders geliebtes Stück. Der GEGENSTANDS-SCHUTZ, unter diesem Namen läuft die neue Versicherung, ist vergleichbar mit der Hausratversicherung, gilt aber nur für bestimmte Einzelstücke und sichert auch weitere Risiken ab.

So kann das geliebte Familienerbstück gegen einfachen Diebstahl, einen Regenschauer, der es aufgrund eines nicht geschlossenen Fensters beschädigt hat oder auch durch ein verschüttetes Glas abgesichert werden. Das heißt, dass die Zerstörung oder Beschädigung des versicherten Einzelstücks nicht nur bei Naturgewalten, Unfällen, Vandalismus oder Diebstahl, sondern auch bei Fahrlässigkeiten durch die Versicherung abgedeckt ist. Versichert werden können über den GEGENSTANDS-SCHUTZ alle Stücke, die die Kunden geerbt, gekauft oder geschenkt bekommen haben, selbst mobile Stücke lassen sich absichern.

GEGENSTANDS-SCHUTZ neues Steckenpferd

Die ERGO und ERGO Direkt Versicherungen betreiben ein eigenes Innovationslabor, in dem untersucht wird, welche Risiken noch nicht oder noch nicht hinreichend über Versicherungen abgesichert werden können. In diesem entstand auch der neue GEGENSTANDS-SCHUTZ. Dieser wird bei dem Werbespot, der erstmals am 27. Dezember 2011 ausgestrahlt werden soll, die Hauptrolle spielen.

Das neue Versicherungsprodukt können interessierte Verbraucher bei ihren Außendienstlern vor Ort oder im Internet, sowie im Direktvertrieb buchen. Die vereinbarte Versicherungssumme wird in allen erdenklichen Schadensfällen gezahlt, sie kann bis zu 90 Prozent des Kaufpreises betragen. Sinnvoll, so die Experten der ERGO und ERGO Direkt Versicherungen, sei der GEGENSTANDS-SCHUTZ auch für Studenten. Sie verfügen beim Auszug oft noch nicht über eine eigene Hausratversicherung, könnten aber zum günstigen Preis bestimmte unverzichtbare Stücke, wie den Laptop oder PC, absichern.

Die Kosten für den GEGENSTANDS-SCHUTZ

Unterschiede zur klassischen Hausratversicherung bestehen beim GEGENSTANDS-SCHUTZ nicht nur im Bereich der Leistungen, sondern genauso der Kosten. In der Regel werden die Beiträge monatlich gezahlt, zudem sinken sie jedes Jahr. Das liegt daran, dass die Versicherungssumme auch sinkt. Je länger das abgesicherte Einzelstück im eigenen Besitz ist, desto geringer fällt dessen Wert aus. Dementsprechend verringern sich die Versicherungssumme und damit auch der Beitrag einmal pro Jahr.

Obwohl die ERGO und ERGO Direkt dies als positiv darstellen, muss dem Verbraucher klar sein, dass er, anders als bei der klassischen Hausratversicherung, nur den Zeitwert, nicht aber den Wiederbeschaffungswert ersetzt bekommt. Dafür sind die Versicherten aber frei in der Verwendung der ausgezahlten Versicherungssumme. Sie können damit das Einzelstück reparieren lassen, sich ein neues anschaffen – was jedoch aufgrund des Zeitwerts kaum möglich erscheint – oder sich andere Dinge von dem Geld kaufen.

Kategorie / Thema: Allgemein, Hausratversicherung, Nachrichten
  • Facebook
  • Windows Live Favorites
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Yahoo Bookmarks
  • Mister-Wong
  • Share/Bookmark

Kommentare als RSS

Einen neuen Kommentar schreiben:

 

 

 

* Pflichtfelder