Wechsel der Hausratversicherung spart bares Geld

Geschrieben von am 9. Mai 2012

Die Hausratversicherung gehört aufgrund steigender Kriminalitätsraten zu den Pflichtversicherungen im privaten Bereich. Dass dabei aber kräftige Einsparungen möglich sind, ist den wenigsten Verbrauchern bewusst. Grund genug für Finanztest, in der Ausgabe 05/2012 insgesamt 54 Hausratversicherungen miteinander zu vergleichen. Die Unterschiede bezüglich der Kosten sind dabei enorm und es wird noch eines deutlich: Eine klare Empfehlung für eine bestimmte Hausratversicherung kann nicht gegeben werden.

Hier gehts zum Hausratsversicherung Vergleich

Modellfälle zeigen krasse Unterschiede

In den Modellrechnungen wurden drei Modellfamilien zugrunde gelegt: Junge Leute, ein Seniorenpaar und die klassische Familie. Für den Vergleich wurden auch verschiedene Wohnorte miteinander verglichen. Die Ergebnisse waren erstaunlich.

So konnte die BGV Badische Allgemeine jungen Leuten in Hof in Bayern einen sehr preiswerten Tarif anbieten. Die gleiche Versicherung ist für das Seniorenpaar mit Wohnsitz in Frankfurt am Main dagegen nahezu unerschwinglich. Ebenfalls zeigte sich, dass beispielsweise die  Versicherungsgesellschaften Arag und Ovag in einigen Beispielen zu den Top Ten der günstigsten Anbieter zählten, in anderen aber zu den teuersten.

Unterversicherung vermeiden

Finanztest zeigt aber auch auf, dass alleine der Preis nicht entscheidend für die Hausratversicherung ist. Freilich klingt es gut, einige Hundert Euro alleine bei der Hausratversicherung einsparen zu können, doch das bringt wenig, wenn die Leistungen dann auch nur noch in abgespeckter Form gewährt werden.

Zudem weist Finanztest darauf hin, dass bei der Hausratversicherung oft die Gefahr der Unterversicherung gegeben ist und diese hat massive Auswirkungen für einen Schaden. Wer einen Hausrat im Wert von 50.000 Euro sein Eigen nennt, eine Hausratversicherung mit Versicherungssummen von 25.000 Euro abschließt, ist unterversichert. Wenn der Hausstand von einem Feuer völlig zerstört wird, gibt es demzufolge nur einen geringen Ersatz. Aber auch bei kleineren Schäden, etwa wenn der Orientteppich durch einen Wasserschaden ersetzt werden muss, macht sich die Unterversicherung bemerkbar. Kostet er im Neukauf 1.500 Euro, erhalten Versicherte aufgrund der Unterversicherung nur 750 Euro.

Kategorie / Thema: Allgemein, Hausratversicherung, Nachrichten
  • Facebook
  • Windows Live Favorites
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Yahoo Bookmarks
  • Mister-Wong
  • Share/Bookmark

Kommentare als RSS

Einen neuen Kommentar schreiben:

 

 

 

* Pflichtfelder