Moderne Pedelecs und E-Bikes nicht zwingend über die Hausratversicherung abgedeckt

Geschrieben von am 12. Oktober 2012

Motorisiertes Fahrradfahren – das ist der neue Trend. Steigungen werden so einfacher bewältigt und auf ebenen Strecken können Radfahrer ihre Fitness wieder nutzen. Doch die neuen E-Bikes oder Pedelecs sind nicht nur bei Sportlern sehr beliebt, sondern leider genauso bei Dieben.

Unzählige Fälle von gestohlenen E-Bikes liegen den Polizeidienststellen in Deutschland schon vor. Begehrt sind dabei vor allem die Abstellplätze vor Schulen, Schwimmbädern und Bahnhöfen. Außerdem betroffen sind oftmals Biergärten und sogar Wohnhäuser.

Hausratversicherung greift nicht immer

Wer beispielsweise das Pedelec mit in den Urlaub nehmen möchte und es deshalb einen Tag vor Urlaubsantritt auf dem Dachgepäckträger befestigt, es am nächsten Tag jedoch nicht mehr vorfindet, geht in der Regel leer aus. Denn eine Außenversicherung über Nacht gibt es in der Hausratversicherung nicht.

Unterschieden werden muss auch, wie hoch die Geschwindigkeiten mit dem Pedelec ausfallen. Bei Modellen, die maximal 25 km / h Höchstgeschwindigkeit erreichen, stuft die Hausratversicherung sie wie klassische Fahrräder ein. Damit sind sie automatisch in der Hausratversicherung abgedeckt, allerdings nur, wenn sie in geschlossenen Kellern oder Garagen stehen. Die Versicherung für unterwegs kann dann als Zusatzbaustein abgeschlossen werden.

Zusatzabsicherung nicht immer sinnvoll

Allerdings ergibt sich hier ebenfalls ein Problem: In diesem Zusatzbaustein sind Fahrräder oft bis maximal einem Prozent der Versicherungssumme abgedeckt. Bei einer klassischen Hausratversicherung für eine kleine Wohnung liegt die Versicherungssumme oft bei 50.000 Euro. Ein Prozent davon sind 500 Euro und dies reicht nicht für den Ersatz des gestohlenen E-Bikes aus.

S-Pedelecs, die bis zu 45 km / h Höchstgeschwindigkeiten erreichen, sind nicht mehr den klassischen Fahrrädern zuzuordnen. Deshalb besteht für sie die Möglichkeit, eine Kaskoversicherung abzuschließen, um sie vor Diebstahl zu schützen. Allerdings sind auch hier die Kosten genau zu vergleichen, bevor die Entscheidung gefällt wird. Zudem raten Experten zu verbesserten Sicherheitsmaßnahmen, wie hochwertigen Schlössern und die Verzierung der E-Bikes mit individuellen Merkmalen.

Kategorie / Thema: Allgemein, Hausratversicherung, Nachrichten
  • Facebook
  • Windows Live Favorites
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Yahoo Bookmarks
  • Mister-Wong
  • Share/Bookmark

Kommentare als RSS

Einen neuen Kommentar schreiben:

 

 

 

* Pflichtfelder