Hausratsversicherung

Das Portal rund um die Hausratversicherung - Tests - Infos und Tarifvergleiche

FAQ

Häufig gestellte Fragen unserer Leser

Was versteht man unter Unterversicherung und was ist ein Unterversicherungsverzicht?

Angenommen der Wert des Hausrats überschreitet die Summe, in deren Höhe eine Versicherung abgeschlossen wurde, dann spricht man von Unterversicherung. Kommt es zum Schadensfall, so kann die Versicherung also nur einen gewissen Anteil des entstandenen Schadens übernehmen. Dies gilt auch dann, wenn der Sachschaden geringer ist als die Versicherungssumme.

Mittels eines Unterversicherungsverzichts, der beim Abschließen des Versicherungsvertrages mit einbezogen werden kann, wird verhindert, dass die Versicherungssumme zu niedrig angesetzt ist. Ermittelt wird die optimale Versicherungssumme durch einen vereinbarten Betrag, der sich nach der Wohnfläche und ihrer Quadratmeterzahl richtet. Meistens sind es 500 bis 700 Euro, die pro Quadratmeter veranschlagt werden. Dadurch errechnet sich die Versicherungssumme.

Zurück zu den Fragen und Antworten

Vergleich anfordern kostenlos & unverbindlich